Neue Software-Lösung zur Identifizierung von Risikoindikatoren für Fraud und Korruption

Der Energiekonzern E.ON und das Software-Unternehmen Audicon haben einen Industriestandard zur Identifizierung von Wirtschaftskriminalität entwickelt. Die Lösung ist speziell auf die Prüfung von SAP®-Modulen ausgerichtet und führt zu einer wesentlich höheren Effizienz und Sicherheit bei der präventiven und aufdeckenden Revisionsarbeit.

Neue Software-Lösung zur Identifizierung von Risikoindikatoren für Fraud und Korruption

Düsseldorf, 16.07.2012. Eine wichtige Aufgabe der Internen Revision ist die Aufdeckung von Compliance-Risiken wie Fraud und Korruption. Damit die Prüfungsergebnisse der Internen Revision von hoher Qualität und Aussagekraft sind, ist eine detaillierte Analyse aller Unternehmensdaten erforderlich – was sich beim Einsatz von SAP® durchaus als schwierig erweisen kann. Denn bis vor kurzem war praktisch keine Lösung erhältlich, die über Standard-Audit-Analysen speziell für die Prüfung von SAP®-Modulen verfügte. Vor dieser Problematik stand auch die Interne Revision der E.ON AG. Anfang 2012 beschloss sie daher, gemeinsam mit der Audicon GmbH einen Industriestandard für die Prüfung spezieller SAP®-Module zu entwickeln. Axel Zimmermann, Geschäftsführer der Audicon GmbH: “Wir freuen uns, künftig eine Software-Lösung anbieten zu können, die speziell auf die Anforderungen Interner Revisionen ausgerichtet ist. Die Lösung standardisiert die Analyse von Massendaten für unterschiedliche Zwecke, sorgt für eine erhebliche Einsparung von Arbeitszeit und erhöht die Qualität der Prüfungsergebnisse.” Die Lösung basiert unter anderem auf IDEA, der am weitesten verbreiteten Software-Lösung für Datenanalyse in Deutschland.

Datenextraktion auf Knopfdruck – mehr Zeit für Revisionsprüfungen
Die E.ON AG hatte zu Beginn der Kooperation klare Anforderungen an die neue Software: Die Lösung sollte den Prozess der Datenextraktion aus SAP® standardisieren und vereinfachen, da der Export der Daten und deren Nachbearbeitung mit SAP®-Bordmitteln bisher mehrere Wochen Zeit in Anspruch nahmen. Mithilfe der neuen Software-Lösung können die für die Analysen erforderlichen Daten jetzt auf Knopfdruck extrahiert werden, Expertenkenntnisse in SAP® sind nicht mehr erforderlich. Der verringerte Zeitaufwand für den Datenexport bringt einen entscheidenden Vorteil mit sich: Die Interne Revision kann sich jetzt wieder voll auf ihre Kernkompetenz konzentrieren: die Prüfung und Interpretation der im Rahmen der Datenanalyse gefundenen Auffälligkeiten.

Erhöhte Prüfungsqualität
Die Standardisierung der Prüfung führte zugleich zu einem einheitlichen Prüfungsansatz. Durch die Analyse des gesamten Datenbestandes – und nicht nur einzelner Stichproben – wurde die Aussagekraft der Prüfungsergebnisse erhöht. Ein weiteres Plus: Die in der Revisionsabteilung aufgebaute Expertise geht künftig selbst im Rahmen der natürlichen Personalfluktuation nicht verloren, da dank der intuitiven Bedienung nun auch neue Mitarbeiter schnell und einfach mit der Software arbeiten können.

Neuer Prüfungsstandard für alle Unternehmen mit SAP®
Die Lösung, die in Zukunft von allen Unternehmen mit SAP®-System eingesetzt werden kann, ist auf die Prüfung des Purchase-to-Pay-Prozesses ausgerichtet. Die Entwicklung weiterer Standardmodule, beispielsweise für die Prüfung des Order-to-Cash-Prozesses, ist bereits in Planung.

Weitere Informationen: <a href="http://www.audicon.net“>http://www.audicon.net

Die Audicon GmbH ist der führende Anbieter von Software-Lösungen, methodischem und fachlichem Know-how sowie Dienstleistungen rund um Audit, Risk und Compliance. Die Lösungen richten sich an Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, Compliance- und Risiko-Manager sowie Revisoren und Rechnungsprüfer/Kämmerer. 23 der 25 in den Lünendonk®-Listen 2012 genannten führenden Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland nutzen die Software-Lösungen des Unternehmens, ebenso 90 der 120 umsatzstärksten deutschen Firmen. Im Bereich der kommunalen Prüfung unterstützt Audicon zahlreiche Prüfer und Kämmerer bei der Umstellung auf die Prüfung doppischer Jahresabschlüsse. Zu den Kunden von Audicon zählen zudem rund 14.000 Steuerprüfer der Finanzverwaltung. Sie verwenden IDEA und AIS TaxAudit Professional, seit 2002 offizielle Prüfsoftware der Finanzverwaltung, täglich bei der digitalen Betriebsprüfung. Im Ausland kommt die Software des Unternehmens ebenfalls zum Einsatz: Auch die vier weltgrößten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften vertrauen auf Audicon Software. Die Audicon GmbH unterhält Standorte in Düsseldorf, Stuttgart und Cluj (Rumänien).

Kontakt:
Audicon GmbH
Franka Janßen
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
0211/52059442
presse@audicon.net
http:// www.audicon.net/pressebereich