Pressemitteilung zum Brand einer Lagerhalle der Grabo GmbH in Pfaffendorf

Pfaffendorf, den 15.10.2012

Bezug nehmend auf den Brand der Lagerhalle in Pfaffendorf in der Nacht vom 05.10. zum 06.10.2012 und die darauf folgende Berichterstattung möchte ich folgende Erklärung abgeben:

Die Grabo GmbH stand über 23 Jahre lang mit zeitweise über 100 Mitarbeitern für solide Handwerksarbeit, eine verantwortungsvolle Personalpolitik und verlässliche Kundenbeziehungen. Die Insolvenz stand am Ende eines monatelangen Ringens um den Erhalt der Firma. Sie war aus verschiedenen Gründen zum Schluss nicht mehr abwendbar und es fiel mir in keinster Weise leicht, diesen Schritt zu gehen.

Der Brand hat der Grabo GmbH und mir persönlich in dieser Situation einen erheblichen Schaden zugefügt. Der Vorfall hat uns sowohl materiell getroffen, als auch unseren bisher guten Ruf in der Öffentlichkeit stark beeinträchtigt. Er schadet einer möglichen Weiterführung einzelner Betriebsteile und macht es mir ungleich schwerer, künftig unternehmerisch tätig zu bleiben.
Meine Familie und ich sind stark verunsichert über diese Entwicklung. Ich appelliere an die Kriminalpolizei, alles zu tun, um den Vorfall vollständig aufzuklären. Wenn dies den Schaden auch nicht ungeschehen macht, so würde es uns doch die Ungewissheit nehmen und etwas Erleichterung verschaffen.

Abschließend möchte ich allen Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern danken, die uns in der letzten Zeit ihr Vertrauen bewahrt und weiterhin zu uns gehalten haben.

Bernd Grabo

Die Firma GRABO GmbH wurde im Jahre 1997 gegründet und hat z.Z. ca. 75 Beschäftigte – davon 3 Meister und 14 Ingenieure. Die Firma konnte sich beständig von einer 1990 gegründeten Einzelfirma “GRABO Metallbau” zu einem leistungsfähigen Unternehmen auf dem Markt weiterentwickeln. Aus verschiedenen Gründen musste vor einigen Wochen die Insolvenz angemeldet werden.

Kontakt:
Grabo GmbH
Bernd Grabo
Pfaffendorfer Chaussee 38
15848 Rietz-Neuendorf
033672-63910
info@grabo-gmbh.de
http://www.grabo-gmbh.de