„Stations“ (Bildquelle: David John Flynn) Einmal mehr präsentiert Konsort einen zeitgenössischen Künstler auf dem INVESTMENT FORUM. Dieses Mal wird die Fachveranstaltung am 7. November in München durch Gemälde des in den USA geborenen Malers John David Flynn aus seiner Serie „Stations“ ergänzt. Der Maler, der heute in München lebt, kamARTIKEL LESEN

Hohe Marktliquidität sorgt für kleine Spreads und gute Preise Anders als bei klassischen Fonds fallen bei ETFs keine Ausgabeaufschläge an, da man sie direkt an der Börse kauft. Trotzdem handeln Anleger nicht kostenfrei. Neben den Gebühren, die der Anleger seiner Bank zahlt, entstehen Kosten durch den Handels-Spread. Der Spread bezeichnetARTIKEL LESEN

Ein Konzept mit Zukunft? Schon seit einigen Jahren ist das Konzept, das Bitcoin zugrunde liegt, in der Finanzbranche präsent. Doch die Industrie ist sich uneins darüber, ob es ein Konzept für die Zukunft ist – oder eben nicht. Wie lässt sich das Prinzip des Distibuted Ledger im Finanzsektor nutzen? DerARTIKEL LESEN

Die Kraft der Geometrie Im Rahmen des INVESTMENT FORUMs am 30. Mai 2017 wird Konsort Gemälde der Künstlerin Sabine Wagner-Sander präsentieren. Sabine Wagner-Sander ist Architektin und Stadtplanerin und schon seit Jahren auch als Künstlerin erfolgreich tätig. Im Rahmen der Veranstaltung zeigt sie Werke aus der Serie „Die Kraft der Geometrie“,inARTIKEL LESEN

Konsequenzen und Chancen für Verwahrstellen und Anleger Mit der Investmentsteuerreform 2018 möchte der Gesetzgeber die bisherige Situation vereinfachen. Allerdings führen neue Regelungen immer auch zu neuen Herausforderungen. Hans Stamm, Rechtsanwalt und Partner bei Dechert LLP, erklärt dies deutlich anhand Luxemburger Fondsstrukturen für deutsche Anleger in offene und geschlossene Publikums- undARTIKEL LESEN

Neue Wege bringen neue Chancen Die regulierte KVG ist das zentrale Objekt in einer regulierten Fondswelt. Wer gemäß KAGB Fonds auflegen möchte, benötigt eine KVG. Wer als Emissionshaus nicht selbst KVG-Status erlangen möchte, braucht deshalb einen Partner, eine Service-KVG. Denn die Service-KVG übernimmt die wesentlichen Aufgaben wie die Administration undARTIKEL LESEN

Von der Start-up-Garage in die Produktentwicklung Es kommt immer anders als vermutet. Im Jahr 2010 gab es die These, dass es bald keine Banken mehr geben würde. Durch die Globalisierung und Digitalisierung der Branche könnte sich eine ganz neue Zukunft entwickeln. Tatsächlich ist vieles passiert seither. Aber Banken gibt esARTIKEL LESEN

Risiken durch Konvergenz, Fintechs, Investmentsteuerreform und Master-KVG für Sachwerte Die Fachveranstaltung wird auch in diesem Jahr ab 15:15 Uhr das Münchener Künstlerhaus zu einem Treffpunkt der Branche verwandeln, die einmal mehr aktuelle wie auch klassische Themen in den Vorträgen behandeln wird. Jochen Felsenheimer, Geschäftsführer der XAIA Investment GmbH, wird dieARTIKEL LESEN

Einfachheit ist wichtiger als die Kosten Mangel an Interesse für Finanzen, ungenügendes Wissen und wenig Lust auf Beratung – keine guten Voraussetzungen für die private Anlageberatung. Denn 90 % der Deutschen beschäftigen sich ungerne mit Finanzen, 52 % fehlt ein entsprechendes Wissen, wobei die Lücken gerade bei den 20-39-Jährigen amARTIKEL LESEN

Es muss nicht „entweder – oder“ sein „Sowohl – als auch“ statt „Entweder – oder“ – auch das kann die Position einer Bank in Bezug auf Modell 1 und Modell 2 in der Verwahrstelle sein. Abhängig von der Anlagestruktur eines Fonds lässt sich damit individuell entscheiden, ob die Verwahrstellenfunktion imARTIKEL LESEN

Hohe Risiken versus hohe Gewinnchancen Wer mit FinTechs Geld verdienen will, muss schnell und gut vernetzt sein. Seit 2011 flossen weltweit rund 35 Milliarden USD in FinTechs. Davon allein 19,4 Milliarden USD seit 2015. Für die FinTechs ist es ein Kampf um Investoren und das notwendige Kapital, für die VentureARTIKEL LESEN

Wie die Finanzagentur arbeitet Nicht nur Banken und Unternehmen brauchen ein Risikocontrolling. Auch die Bundesrepublik muss wirtschaften und tut dies mit verschiedenen Finanzierungsinstrumenten. Als Dauerschuldner hat der Bund auch ohne Neuverschuldung einen ständigen Refinanzierungsbedarf von weit über 100 Mrd. Euro im Jahr. Wesentliche Ziele der Finanzagentur sind unter anderem dieARTIKEL LESEN

Fotorealismus der Neuzeit Konsort präsentiert fotorealistische Ölgemälde von Charlotte Trossbach im Rahmen des INVESTMENT FORUMs am 8. Juni 2016 in Frankfurt am Main. Charlotte Trossbach fordert den Betrachter nicht nur mit der fotorealistischen Darstellung alltäglicher Momentaufnahmen heraus, wie sie im Zeitalter der digitalen Medien unzählige Male festgehalten werden. Sie konfrontiertARTIKEL LESEN

Bundeshaushalt, Robo Advisors und Standardthemen Das INVESTMENT FORUM wird auch dieses Jahr neben den klassischen Themen aktuelle Trends aufgreifen. Gleich der erste Vortrag von Paul Morgenthaler, Senior Investment Manager bei der CommerzVentures GmbH, thematisiert FinTechs im Venture Capital. Der bisherige Erfolg dieser Unternehmen hat auch vor dem Commerzbank Venture CapitalARTIKEL LESEN

Veranstaltungen im Jahr 2016 In diesem Jahr hat Konsort seinen Veranstaltungskalender um einen Event erweitert: Mitte Januar haben wir zu einem Roundtable der Verwahrstellen eingeladen. Damit haben wir das Jahr mit aktuellen Meinungen und Positionen sowie Trends und Fragestellungen gestartet. Im März ist Konsort wieder exklusiver Hauptsponsor des „Praxisforum Depotbanken“,ARTIKEL LESEN