S&K nimmt Stellung zum Objekt in Mainz “Multi Tec Parc”

In den letzten Tagen haben wir auf www.diebewertung.de diverse Fragen zum Thema “S&K” bekommen.Diese wollen wir nun der Reihe nach abarbeiten. Neues zum Thema S&K finden sie ab sofort auf sk.diebewertung.de (bitte ohne www in der Adresszeile eingeben).

Nachfolgend erhalten Sie eine Stellungnahme in meiner Funktion als Pressesprecher der S&K Unternehmensgruppe. Wir gehen davon aus, dass es sich um eine gezielte Ruf- und Geschäftsschädigung handelt. Denn wie Sie den nachfolgenden Ausführungen entnehmen können ist an den Behauptungen nichts dran.

Zum Thema „Multi Tec Parc Mainz“ können wir alle Nachweise liefern, die zeigen, dass die untenstehenden Aussagen der Wahrheit entsprechen:

–         Die Anteile am „Multi Tec Parc Mainz Produktionsgebäude Hechtsheimer Straße GmbH“ wurden zum Kaufpreis von lediglich 100.000,- Euro übernommen.

–         Der Darlehensvertrag über die Immobilie „„Multi Tec Parc Mainz Produktionsgebäude Hechtsheimer Straße GmbH““ lautet über 10 Mio. Euro. Darlehensnehmer ist jedoch die „Multi Tec Parc Mainz GmbH. Folglich sind Forderungen gegen diese Gesellschaft von Forderungen gegen S&K zu trennen. Ergo S&K haftet nicht!

–         Es existiert ein Beleihungswertgutachten der BHF Bank (die Bank die das Objekt finanziert und somit sowieso etwas konservativer und vorsichtiger bewertet!!!) über 19 Mio. Euro!!! Also bei einem Darlehen von 10 Mio. Euro ein Kauf mit großem Potenzial! Vor allem bei einem Kapital Einsatz von 100.000,- Euro.

–         Mögliche Aussagen über falsche Gutachten sind somit falsch. wenn sogar die BHF das Objekt mit 19 Mio. Euro bewertet (ein „Beleihungswert“ entspricht in der Regel 60 bis 80% des Verkehrswertes). Dass ein Gutachter (der rein die Immobilie bewertet) auf einen Wert von 34 Mio. Euro kommt, ist demnach nicht ungewöhnlich. Wir sprechen über ein Areal mit 183.000 qm Grundstück und 59.000 qm Gewerbefläche.

Die Insolvenz resultierte aus verschwiegenen Verbindlichkeiten der GmbH (u.a. Steuerforderungen von fast 5 Mio. Euro) Rein theoretisch, wenn der Insolvenzverwalter die Immobilie zum Preis von 19 Mio. Euro verwerten würde, die BHF und die anderen Gläubiger befriedigt sind, würden S&K noch 3 Mio. Euro zustehen.

S&K hatte somit zu keinem Zeitpunkt auch nur ansatzweise ein Problem!

Beste Grüße, Michael Oehme 29.04.2012